Sie sind hier: Startseite

Willkommen auf der Homepage von FB Embrach

Chance verspielt

In Jona wurde nach der Verschiebung der ersten Runde die zweite Runde der Sommermeisterschaft gespielt. Nachdem die ersten beiden Spiele auf beiden Feldern je über eine Stunde dauerten mussten die Embracherinnen lange einspielen. Doch dann war es soweit. Der erste Gegner war Schlieren ein Gegner gegen die die Unterländerinnen eigentlich auf Augenhöhe spielen sollten. Aber die Wirklichkeit sah anders aus. Embrach begann zwar gut und kam auch zu Punkten. In der Endphase punktete aber schlussendlich nur noch der Gegner. Auch im zweiten Satz lagen die Embracherinnen immer im Rückstand. Der Service der Unterländerinnen war zu schwach, sodass Schlieren Sabine Pfister immer wieder in Schussposition brachte. Auch in der Defensive lief es nicht rund. Es fehlte der Wille zum gewinnen. Noch schlimmer wurde es im dritten Satz. 3 Punkte sind zu wenig. Schlieren spielte nach Belieben. Im Embracher Team stimmte nichts mehr. Das Ergebnis widerspiegelt den Qualitätsunterschied. Schlieren gewann 11:3.

Von der zweiten Partie konnte man nicht viel erwarten, war der Gegner doch übergross. Diepoldsau zeigte dann auch keine Gnade. Zu schwacher Service ermöglichte den Rheininslerinnen Punkt um Punkt zu machen. Sie nutzen jede Gelegenheit. Embrach dagegen erzeugte kaum Widerstand. Claudia bekam kaum brauchbare Zuspiele. Die Defensive bewegte sich zu wenig ohne Ball, sodass Tanja Bognar ein leichtes hatte die Bälle im Embracher Feld zu verstecken. Alle drei Sätze gingen an den Gegner.

>>> Bericht ete

>>> Bericht ZU

>>> Weitere Bilder

Embrach bleibt sich treu

Das erste mal in der 1. Liga Meisterschaft können die Embracher bei idealen Platz- und Wetterbedingungen spielen. Sie blieben sich treu und gewannen eine von zwei Partien, wie bereits in den ersten beiden Runden. Bereits die erste Partie gegen die dritte Mannschaft von Jona war spannend. Embrach gewann den ersten Satz musste dann aber im zweiten schwer unten durch. Zu viele individuelle Fehler in den eigenen Reihen ermöglichte Jona den Satz ohne Probleme für sich zu entscheiden. im dritten Satz hatte Jona beim Stande von 10:9 einen Satzball. Embrach konnte nochmals ausgleichen musste dann die letzten beiden Punkte dann Jona zugestehen. Der vierte Satz gehörte dann klar Jona. Als nächster Gegner wartete Affoltern 2, die in einem 5 Satz Spiel kurz davor gegen Jona verloren. Affoltern startete fehlerhaft unkonzentriert und musste den Satz Embrach überlassen. Im zweiten Satz mussten die Embracher in die Verlängerung, die sie aber für sich entscheiden konnten. Nun lag gar ein Sieg im dritten Satz drin. Nach dem 6:4 brach Embrach aber ein und verlor noch 7:11. Nun wollte man aber nichts mehr anbrennen lassen und spielte konzentriert und auf allen Positionen besser als der Gegner. Damit war eine weitere Partie gewonnen. Möglich wären aber zwei Siege gewesen.

>>>> Bericht ete

Embrach gewinnt Cupspiel gegen Flurlingen mit 5:2 Sätzen

Was zu Beginn wie ein schnelles Spiel aussah entwickelte sich zu einer zähen Partie. Die Zürcher Mannschaft in der 3. Liga spielend hatte pro Satz zwei Punkte Vorsprung. Nach der 3:0 Führung von Embrach erstarkte der Gegner und machte keine Geschenke mehr. Nun war Embrach an der Reihe mit Unkonzentriertheiten was zu vielen Eigenfehlern führte. Flurlingen konnte die beiden folgenden Sätze zu seinen Gunsten entscheiden. Nach der knappen 3:2 Führung Embrachs wurde nun richtig guter Faustball gezeigt. Beide Mannschaften vermieden Eigenfehler. Massgebend für den 5:2 Erfolg Embrachs war die bessere Angriffsleistung der Heimmannschaft.

>>> Bericht

2 . Meisterschaftsrunde Herren 1

2 . Meisterschaftsrunde Herren 1
Zu fünft machten wir uns früh auf den Weg nach Jona, um unsere 2. Runde zu bestreiten. Das erste Spiel hatten wir gegen Töss, welches klar mit 3:0 gewonnen werden konnte. Bei noch nassen Verhältnissen, waren wir die deutlich bessere Mannschaft. Das 2. Spiel gegen Affoltern 1 gestalte sich wie erwartet schwieriger. Der erste und zweite Satz war jeweils umkämpft mit dem besseren Ende für Affoltern. Der 3. Satz ging sehr klar mit 4:11 an uns, leider konnten wir im 4. Satz nicht am Erfolg des 3. anknüpfen und verloren somit das Spiel.
Fazit: Ohne Wechselmöglichkeiten zeigten wir auf allen Positionen gute Leistung und gehen mit weitern 2 Punkten positiv weiter. Es spielten: Matthias, Marco, Chrigi, Stefan und Jan

1. Spieltag Männer 2 vom 11. Mai 2019

Das Männer 2 erwischte einen guten Start. Mit 3 Siegen und 8 Punkten gelang ihnen einen tollen Start. Das Wetter spielte leider nicht mit, trotzdem legten sie einen wichtigen Grundstein für das Erreichen ihres gesteckten Ziels (Finalrunde).

Spielbericht von Roger --> hier klicken

Männer 1. Liga Schlieren

Bei kühlen aber noch relativ trockenem Wetter fand die erste Runde der 1. Liga in Schlieren statt. Embrach hatte mit Dägerlen und Schaffhausen zwei Gegner mit denen sie auf Augenhöhe spielen können. So war dann auch die erste Partie gegen Dägerlen sehr ausgeglichen aber mit dem besseren Ende für Dägerlen. Embrach gewann nur den ersten Satz. Als es zu Regnen begann mussten sie gegen Schaffhausen antreten. Embrach war als Kollektiv klar besser. Mit einer starken Abwehr brachten sie die Schaffhauser zur Verzweiflung. Mit einem klaren 3:0 konnten die ersten zwei Punkte eingefahren werden.

>>>> Bericht ete

Bericht Swissfaustball

An der gestrigen Nationalliga-Konferenz in Glattbrugg haben die anwesenden Faustballvereine einstimmig entschieden, den Antrag von Swiss Faustball zur Professionalisierung bestimmter Funktionen gut zu heissen und es wurde ein neuer Sponsor präsentiert. Der Zentralvorstand von Swiss Faustball um den neuen Marketingverantwortlichen Max Meili hat in den letzten Wochen intensiv daran gearbeitet, eine neue Strategie zu erarbeiten. Dies mit dem Ziel, die Rückläufige Entwicklung der Anzahl Teams und Faustballspieler in der Schweiz zu stoppen und auf internationalem Niveau weiterhin zur absoluten Spitze zu gehören. Im Rahmen dieser Strategie stellte Swiss Faustball den Antrag zur Professionalisierung bestimmter Funktionen. Dieser Antrag sieht vorsieht, dass die Vereine einen finanziellen Beitrag leisten, um gemeinsam mit Swiss Faustball die Schlüsselpositionen (Nationaltrainer, Ausbildung, Marketing etc.) künftig entschädigen zu können. Die anwesenden Vereine stimmten dieser Vorlage einstimmig zu und werden sich mit 300 Franken pro Team und Saison an diesem Projekt beteiligen.

Vereins Shop

Sommersaison

Trainings

Mannschaft

Zeit

Dienstag

Frauen, Nachwuchs

18.45 - 21.00 Uhr

Dienstag

Männer

18.45 - 21.00 Uhr

Donnerstag

Nachwuchs

18.15 - 19.45 Uhr

Trainingsplan Feld

   

Veranstaltungskalender

Mai 2019
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
       
Juni 2019
MoDiMiDoFrSaSo
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
       

1. Liga Männer Schlieren

Trainingsbeginn Nachwuchs

1. Liga Männer Jona

GLZ Meisterschaft

1. Liga Männer Schaffhausen

Meisterschaft Frauen Nat. A, Jona

Meisterschaft GLZ Schlieren

1. Liga Männer Schaffhausen

Meisterschaft Frauen Nat. A

Auffahrtsturnier Frauenfeld

Ersatz Meisterschaft GLZ

Meisterschaft Frauen Nat. A, Neuendorf

Turnier Dennach

1. Liga Meisterschaft , Dägerlen

Meisterschaft Frauen Nat. A, Schlieren

Meisterschaft GLZ Schlieren

Meisterschaft 1. Liga, Jona

Reserve Spieltag Frauen Nat. A

Legende Kalender

Grün

Allg. Termine, Turniere

Gelb

Männer

Rot

Frauen

WM 2019 Winterthur

Besucherzähler