Sie sind hier: Startseite

Willkommen auf der Homepage von FB Embrach

Meisterschaft Frauen 1. Liga

Frauen 2 verlieren Führung

Das Frauen 2 erspielte sich an der letzten Runde 3 von möglichen 6 Punkten - es wäre mehr drin gelegen. Sie wurden nun von der Tabellenspitze von Oberentfelden verdrängt. Diese haben aber ein Spiel mehr als unsere Frauen aus Embrach. Mit einer guten Teamleistung sollte auf jeden Fall ein Medaillenrang im Februar drin liegen!

>>> Bericht Meli

Meisterschaft Frauen Nat. A

Embrach kann doch noch gewinnen

In Jona wurde die zweite Qualifikationsrunde der Frauen in der Nationalliga A gespielt. Für die Tabellenschlusslichter heißt es in der 2. Runde voller Angriff, sie wollen die Niederlagen der ersten Runde nicht auf sich sitzen lassen und Siegesluft schnuppern. Die vier letztplatzierten nach der ersten Runde duellierten sich in Jona. Schlieren musste gegen Jona und Embrach, Hochdorf gegen Elgg und Diepoldsau und Embrach gegen Schlieren und Kreuzlingen. Während Elgg keine Punkte nach Hause nehmen konnte gelang den Embracherinnen der erste Sieg gegen den alten Widersacher Schlieren. In der ersten Partie gegen Kreuzlingen passte bei den Unterländerinnen nicht viel zusammen. Schwach im Angriff, Unkonzentriert mit vielen Eigenfehlern machte sie den Thurgauerinnen das Spiel zu leicht. Auch in der zweiten Partie starteten die Embracherinnen schwach und verloren den ersten Satz. Im zweiten war Schlieren 9:5 in Führung und sah wie ein sicherer Sieger aus. Nun brachten die Limmattalerinnen es fertig mit Eigenfehlern sich selber in Bedrängnis zu bringen. Nach dem Stande von 10:10 gelang Embrach die entscheidenden zwei Punkte zum Satzsieg. Nun war er Bann gebrochen. Embrach wurde stärker und konnte die beiden restlichen Sätze problemlos nach Hause fahren.

>>>> Bericht ete

Meisterschaft 2. Liga

Heimvorteil nicht genutzt

Am Sonntag spielte die zweite Mannschaft von Embrach die zweite 2. Liga Runde in der heimischen Breitihalle. In der ersten Partie gegen die Mannschaft von Dietikon 1. Nach einem guten Start im ersten Satz glichen die Limmattaler zum 6:6 aus. Nur noch einen einzigen Punkt liess Dietikon zu und beendete den Satz zu seinen Gunsten. Der zweite Satz zum vergessen. Dietikon konnte Schalten und Walten wie sie wollten. Im dritten Satz lagen die Embracher zuerst zurück, kämpften sich dann aber einen Dreipunkte Vorsprung. Nach einem Time Out von Dietikon kam Embrach nicht mehr ins Spiel und verlor den Satz und das Spiel. Die wohl schwächste Mannschaft in der 2. Liga Flurlingen war ein weiterer Stolperstein für die Heimmannschaft. Trotz einer 6:2 Führung brachten es die Embracher fertig den Satz noch zu verlieren. Die beiden restlichen Sätze konnten dann doch noch gewonnen werden. "Heute haben wir da weitergemacht wo wir in der letzten Runde aufgehört hatten" so ein enttäuschter Captain Roger Fehr. Vielleicht wären einige Spieler gut beraten wieder einmal zu trainieren.

Meisterschaft Frauen 1. Liga

Guter Einstand in der 1. Liga

Mit zwei Siegen und einer Niederlage startete das Frauen 2 gut in die Wintermeisterschaft. Vor heimischem Publikum zeigten sie eine ansprechende Leistung.

--> Bericht Claudia

Meisterschaft Frauen Nat. A

Gut gespielt aber keine Punkte

Am Sonntag begann die Hallensaison der Frauen. Embrach musste früh in Affoltern a/A antreten. Die erste Partie war gegen den Aufsteiger Hochdorf angesetzt. Embrach hatte grosse Mühe die hart und genau geschlagenen Bälle der gegnerischen Angreiferin Pia Hügin zu parieren. Das Embracher Angriffsspiel war zu schwach und ungenau um die Luzerner Mannschaft zu fordern. Embrach versuchte mit diversen Umstellungen in der Mannschaft die Niederlage abzuwehren. Es kam aber zu wenig vor allem im Angriff. Überraschender Weise spielten die Unterländerinnen gegen die klar Favorisierte Mannschaft von Neuendorf goss auf. Fairerweise muss auch gesagt werden, dass die beiden erfahrenen Angreiferinnen des Gegners nicht in Hochform waren. Es unterliefen ihnen viele Fehler im Angriff und Service. Embrach dagegen hielt in allen drei Sätzen gut mit. Die Serviceangaben von Livia waren im Gegensatz zum ersten Spiel wieder gut und führten auch einige male zu Punkten. Mit einer noch besseren Verwertung von gute zugespielten Bällen wäre gar eine Überraschung möglich gewesen. So blieb nur ein 0:3 am Ende.

>>> Bericht ete

1. Runde 1. Liga

Embrach 1 ohne Zähler

Die erste Runde der 1. Liga Meisterschaft in Schlieren brachte den Embrachern nicht den gewünschten Erfolg. Nur gerade ein Satz gelang ihnen. In der ersten Partie spielten die Unterländer gegen die dritte Mannschaft von Jona die beiden ersten Sätze auf Augenhöhe. Viele Fehler auf beiden Seiten prägten die Partie. Jona hatte aber jeweils das Momentum auf seiner Seite. Gegen die zweite Mannschaft von Jona kamen die Embracher nie ins Spiel. Auch mit vielen internen Rochaden besserte sich die Situation nicht. Ohne Satzgewinn gewannen die Ostschweizer die Partie. Embrach war komplett, es standen alle Spieler zur Verfügung. Coach Lui musste zusehen, wie die Embracher mit einer Nullrunde heimmarschieren mussten.

>>>> Bericht Coach Lui

1. Runde 2. Liga

Magere Ausbeute

In der Tüfi Halle in Adliswil fand die erste Runde der Hallenmeisterschaft in der 2. Liga statt. Die zweite Mannschaft von Embrach zeigte eine bescheidene Leistung und konnte von neun möglichen gerade mal drei Punkte nach Hause nehmen. In der ersten Partie gegen die erste Mannschaft des Gastgebers Adliswil waren die Embracher von allen Rollen. Ein 1:11 im zweiten Satz zeugt von der miserablen Leistung der Unterländer. Gegen die wohl schwächste Mannschaft Schlieren 4 brachten die Embracher es nicht fertig die vollen Punkte mitzunehmen. In der letzten Partie gegen die dritte Schlierener Mannschaft half der gegnerische Angreifer kräftig mit zum Satzgewinn. In den beiden restlichen Sätzen machten die Limmattaler dann aber keine Geschenke mehr. Embrach konnte heute nur gewinnen wenn der Gegner mit mehr Eigenfehlern aufwartete.

>>>> Bericht ete

Saisonabschluss Essen

Es ist schon zur Tradition geworden das Saisonabschluss Essen der Vereinsmitglieder. Der November bietet sich gerade ein. Draussen Nieselregen und Dunkelheit, in der wunderschönen Warpel Hütte vom Cheminée wollige Wärme. Nach und nach trudelten die Mitglieder mit ihrem Anhang und Kindern ein. Empfangen wurden die Mitglieder mit einem Apéro. Die Chips waren natürlich der Höhepunkt vor allem der vielen Kinder.

Besonders gefreut haben wir uns auf René mit Frau , die von Villach angereist waren. Er zog auch sehr schnell die Kleinen und Grossen in seinen Bann. Mit einem Spiel aus Österreich konnte er begeistern und damit auch beschäftigen.

Nachdem der Raum sich langsam mit mehr als 40 Personen gefüllt hatte, rief Matthias der Starkoch zum Essen. Mit einem Fondue Chinoise mit diversen Zutaten wurde ein gemütlicher Abend unter Jung und Alt verbracht. Ein Dankeschön gilt der Küchenbrigade unter Matthias für die Organisation des Anlasses. Mit vollem Bauch und etwas Wein im Körper offerierten die Senioren den Anlass im nächsten Jahr durchzuführen. Als Abschluss gab es dann noch Schwarzwälder Torte und frischer Obstsalat. Aufgrund der vielen kleinen Kinder war der Abend dann recht früh beendet. Es wurde ungemütlich als einige die Tische zusammen klappten. Wir werden das nächstes Jahr verbessern ?? Doch Spass beiseite, es war ein gelungener Abend mit vielen guten Gesprächen und herzhaften Lachen.

Breiti Cup Frauen

Frauenturnier

Am Sonntag ist Frauentag am Embracher Breiti Cup. Sechs Mannschaften der Nationalliga B spielen am Morgen. Für die meisten Mannschaften ist dies der erste Ernstkampf in der Halle. Aus diesem Grunde benützen viele Mannschaften die Gelegenheit zum testen. Sieger wurde der TV Kirchberg, der zwar auch nicht Verlustpunklos über die Runden kam. Sie mussten zwei Unentschieden gegen Diepoldsau 2 und gegen Oberentfelden zulassen. Trotzdem gewannen sie mit 8 Punkten. Ohringen und Elgg belegten die folgenden Ränge.

Am Nachmittag kämpften sechs Mannschaften der Nationalliga A in der Elite Kategorie um den Sieg. Die ersten Begegnungen in der Halle zeigten, dass für die Trainer noch viel Arbeit wartet. Keine Mannschaft kam auch hier Verlustpunktlos über die Runden. Diepoldsau erwies sich aber als die solideste Mannschaft musste aber auch ein Spiel verloren geben und spielte ein Unentschieden. Neuendorf mit einem Spiel mehr verloren wurde Zweiter. Jona und Kreuzlingen hatten gleichviele Punkte mit dem besseren Ende für Jona, das gegen Kreuzlingen die direkte Begegnung gewann. Embrach und Schlieren folgten mit grösserem Abstand. Embrach durfte auf Irene zurückgreifen, da Tanja wieder schwanger und Nadin am Rücken operiert werden musste. So waren sie gerade noch zu fünft. Im Angriff wechselten sich Livia und Nadine ab. Mit Höhen und Tiefen spielten sie im Rahmen ihrer Möglichkeiten. Es bleibt aber noch viel Arbeit bis zum Saisonstart im November. Die beiden Mannschaften Schlieren und Embrach werden in der Meisterschaft wohl den Abstieg unter sich ausmachen.

Breiti Cup

And the winner is ??

Bereits zum zweiten Mal gewinnt die Mannschaft von Tobi der TV Rorbas das Plauschturnier. Sie waren nicht nur in den Spielen überlegen sondern hatten auch im Zusatzspiel ein feines Händchen. Es galt nach dem Spiel jeweils sechs Sandsäckchen in möglichst kleine Töpfe zu werfen. Ihre Treffsicherheit brachte im Final nochmals den klaren Sieg. Erfreulicherweise hatte auch in diesem Jahre wieder Gruppen mit orginellen Verkleidungen. Rundum war es ein weiters mal eine gelungene Veranstaltung, die in den Morgengrauen in der Bar beendet wurde.

Am Samstag um die Mittagszeit wurde noch eine 2-3. Liga Kategorie ausgespielt. Schlieren konnte sich gegenüber der Heimmannschaft von Embrach durchsetzten.

Rangliste 2-3. Liga

Rangliste Plauschturnier

Vereins Shop

Hallensaison

Trainings

Mannschaft

Zeit

Ort

Dienstag

Frauen

18.30 - 20.15 Uhr

Breiti

Dienstag

Männer

20.15 - 22.00 Uhr

Breiti

Mittwoch gem. Plan

Männer

20.00 - 22.00 Uhr

Munot Schaffhausen

Donnerstag

Nachwuchs

18.15 - 19.45 Uhr

Breiti

Trainingsplan Halle

     

Veranstaltungskalender

Dezember 2019
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Januar 2020
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
       

Frauen 1. Liga in Spreitenbach

Frauen Nat. A in Jona

Männer 2. Liga, Tüfi Adliswil

Männer 1. Liga, Rietacker Seuzach

EC Dennach

Männer 1. Liga, Rietacker Seuzach

EC Dennach

Frauen 1. Liga in strengelbah

Frauen Nat. A in Diepoldsau

Männer 2.Liga, Tüfi Adliswil

Legende Kalender

Grün

Allg. Termine, Turniere

Gelb

Männer

Rot

Frauen

EC Halle in Dennach
EM Italien Männer

Besucherzähler