Sie sind hier: Startseite

Willkommen auf der Homepage von FB Embrach

Trauungszermonie in Buch

Ein heisser aber strenger Tag erwartete die Hochzeitsgesellschaft am heutigen Samstag. Bereits um 12.00 Uhr war Besammlung in Freienstein und nachfolgend in Embrach. Hesscar beförderte die Hochzeitsgesellschaft nach Buch bei Frauenfeld. In der romantischen Hirschenscheune fand in einem wunderschön gemachten Saal (Scheune) die Trauung statt. Nach knapp dreiviertel Stunden wurde die Gesellschaft von vielen wartenden Sportlerinnen und Sportlern erwartet. Dazu stiessen weitere Verwandte und Bekannte des Brautpaares. Es erwartete uns ein imposantes Buffet.

Glücklicherweise hatte es genügend Schatten, damit man in Ruhe die Köstlichkeiten und die vielen verschiedenen Getränke geniessen konnte. Das Brautpaar hatte einen wahren Marathon bei den Beglückwünschungen zu durchschreiten. Unter den Gästen waren auch etliche Spielerinnen von Diepoldsau anwesend. Nadine trainierte einige Zeit in Diepoldsau als sie noch dort wohnhaft war. Im Gegenzug waren auch die Kollegen von Matthias anwesend die in den früheren Jahren mit ihm gespielt hatten. Nicht fehlen durften natürlich seine jetzigen Mannschaftskollegen von Faustball Embrach. Es war eine kunterbunt gemischte grosse Hochzeitsgesellschaft. Nach dem Apero kamen noch die obligaten Spielchen von Hochzeitsgästen. Tellerwerfen war eine Disziplin wo bei vorgängig ein Wunsch darauf notiert wurde. Eine weiter Test war für Matthias vorgesehen. Er musste in ein Schiff einsteigen und mit verbundenen Augen einen Parcours bestreiten wobei er von Nadine assistiert wurde. Mittels gezeigten Seezeichen, die zu erraten waren, wurde er von Nadine auf dem richtigen Weg durch die Pillons und schlussendlich einem Wasserbad gelotst. Die Zeit verging wie im Flug. 17.00 Uhr setzte sich die Gesellschaft mit dem Bus in Bewegung. Ziel war Diesssenhof wo am Abend dann die Feierlichkeiten stattfinden. Die geladenen Gäste von Faustball Embrach möchten sich recht herzlich bedanken für die Einladung und wünschen einen schönen Abend.

Nadine Graf und Matthias Rutschi haben geheiratet

Bereits im Juli im engstem Familienkreis ( Corona) wurde die zivile Hochzeit besiegelt. Nun freuen sie die beiden mit vielen Freunden und Bekannten im grösseren Stil zu feiern. Bereits seit längerer Zeit war das Datum gewählt und veröffentlicht worden. Dann kam der Virus dazwischen. Lange mussten sie sich gedulden bis von Bund die Freigabe für mehr als 50 Personen kam. Nun war der Bann gelöst. Man konnte getrost an die Organisation des Anlasses schreiten. Zum Werdegang der beiden. Sie lernten sich vor 7 Jahren an einem Vereinsanlass kennen. Es brauchte aber noch etwas Zeit bis sie sich näher kamen. Mannschaftsgspännli von Nadine mussten etwas nachhelfen. Dann kam die grosse Trennung. Nadine hatte eine neun Monatige Weltreise geplant. Nach dieser Zeit wurde aber klar die Beziehung hält. So machte Matthias völlig überrascht auf einem kleinen Schiff auf dem wunderschönen Rhein einen Heiratsantrag, den Nadine sofort annahm.

Faustball Embrach wünscht den beiden eine harmonische Ehe und hofft, dass beide weiterhin ihre Liebelingsportart ausüben können.

Nationalmannschaft testet gegen Weltmeister Deutschland

Nachdem bereits zwei Testspiele gegen die Nationalmannschaft von Österreich gespielte wurden findet heute in Jona das dritte statt. Die Schweizer kommen immer näher an einen Sieg. Während am Dienstag in Wigoltingen noch ein 1:4 herausschaute, fehlte gestern wenig zu einem Sieg. In zwei Sätzen hatten sie die Möglichkeit das Spiel zu gewinnen. Am Freitag wartet nun Weltmeister Deutschland auf die junge Schweizer Mannschaft. Spielbeginn ist um 20.00 Uhr im Unterrohr in Schlieren. Bitte beachtet die Corona Regeln ! WC nur mit Masken !

Guter Start der Frauen

In Oberentfelden wurde die erste von zwei Runden der 1. Liga Meisterschaft der Frauen ausgetragen. Embrach mit einer Mischung aus Spielerinnen der ersten und zweiten Mannschaft startete gut. Mit drei klaren Siegen und einer verlorenen Partie gegen die ebenfalls freiwillig abgestiegene Heimmannschaft von Oberentfelden fehlte nicht viel zum totalen Erfolg. In der ersten Partie gegen Oberentfelden hätten die Embracherinnen den Sack mit einem 2:0 zumachen können. In der entscheidenden Phase wurde ein Angriff mit einem Fehler abgeschlossen. Im nachfolgenden dritten Satz lagen die Unterländerinnen 6:9 in Führung, brachten diese aber nicht über die Runde.

>>>>> Bericht ete

>>>>> Bericht ZU 7.7.2020

Durchzogene Bilanz

Die erste Mannschaft von Embrach spielt neu in der zweiten Liga. Nach dem Abstieg durch die Zusammenlegung der 1. Liga kämpfen sie wieder gegen alt bekannte Mannschaften. Eine davon war der erste Gegner, Adliswil. Während der erste Satz locker von statten ging, schlichen sich im zweiten Satz zu viele Fehler ins Embracher Spiel. Der Satz ging an die Adliswiler. Ein Geknorze auch im dritten Satz. Embrach hatte zwei Satzbälle und musste am Ende noch Zittern. Schlieren 4 der zweite Gegner war dann doch zu schwach um Embrach ernsthaft zu fordern. Die Gefahr bestand höchstens das Spiel auf die leichte Schulter zunehmen. Aber sie gaben sich keine Blösse und gewannen alle drei Sätze hoch verdient. Affoltern 1 mit Embrach aus der ersten Liga mit abgestiegen war dann eine andere Nummer. Wie erwartet entstand eine Partie auf gutem Niveau. Der erste Satz war bis zum 8:8 ausgeglichen ehe Embrach Adliswil half die letzten drei Punkte zu machen. Ebenso ausgeglichen der zweite Satz. Beim 10:8 hatte Embrach zwei Satzbälle. Adliswil konnte dann aber vier Punkte in Serie in der Abwehr versenken. Nun waren sie wieder im Vorteil konnten die Chance aber auch nicht nutzen. So ging es weiter bis zum bitteren Ende für Embrach, wo nach dem 13:13 Adliswil die beiden letzten Punkte machte. Auch der letzte Satz war ausgeglichen bis zum 6:6. Adliswil war nun in der Endphase die bessere Mannschaft und zog unaufhörlich davon. Embrach musste sich von den Adliswiler geschlagen werden.

Embrach 2 verschenkt Punkte

Nach der Coronakrise hat auch die zweite Mannschaft den Meisterschaftsbetrieb aufgenommen. In Schlieren wurde die erste Runde bei heissen Temperaturen ausgetragen. Die drei Gegner, Wallisellen 1, Örlikon-Schwamendingen und Schlieren 5 forderten die Embracher Spieler, so mussten sie in jeder Partie einen Satz abgeben. In der ersten Partie gegen Wallisellen 1 wurde der erste Satz erst in der Verlängerung entschieden. Wallisellen hatte beim Stande von 10:9 den ersten Satzball. Embrach konnte aber mit zwei Punkten den Spiess umdrehen und hatte seinerseits einen Satzball. Wallisellen konnte nochmals reagieren und ging in Führung. Das 14:15 entstand durch einen Eigenfehler Embrachs. Die Fortsetzung der Meisterschaft wird Ende August mit der letzten Runde beendet werden.

Vereins Shop

Sommersaison

Trainings bis Ende August

Mannschaft

Zeit

Ort

Dienstag

Aktive

18.45 - 20.15 Uhr

Schulhaus Rorbas

Donnerstag

Nachwuchs

18.15 - 19.45 Uhr

Schulhaus Rorbas

Trainingsplan Sommer

     

Veranstaltungskalender

August 2020
MoDiMiDoFrSaSo
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
September 2020
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
       

1. Liga Frauen Sportplatz Vordemwald

Meisterschaft 3. Liga, Dietikon

Meisterschaft 2. Liga, Dietikon

Ersatzspieltag Frauen

Legende Kalender

Grün

Allg. Termine, Turniere

Gelb

Männer

Rot

Frauen

Besucherzähler